An alle Freunde der Energiewende,


...die Zeiten für die PV Branche sind in Deutschland im Moment recht stürmisch und etwas unbequem. Dieses wird sich erst in den nächsten Jahren wieder ändern, wenn im günstigsten Fall die fossilen Energiepreise weiter ansteigen, oder im ungünstigsten Fall der nächste Atomstörfall passiert. Beide Szenarien sind relativ wahrscheinlich. Dann werden unsere Politiker zumindestens zeitweise die Energiewende wieder beleben und sich vom Lobbyismus der 4 Energieversorger abwenden.
Viele Endverbraucher und Hauseigentümer haben allerdings heute schon längst verstanden, dass die Energiewende verstärkt “von unten” kommen muß und handeln entsprechend mit privaten Initiativen. In den letzten Jahren hatte ich das Vergnügen, zusammen mit dem Erfinder der “Guerilla PV” Module, Holger Laudeley und meinen Kollegen Andreas von Döllen einige Produkte zu entwickeln, die wir gerne mit dem beiliegenden Prospekt vorstellen möchten.
Diese Produkte entstanden nach vielen Überlegungen, diversen technischen Irrwegen, sowie kontroversen und auch hitzigen Diskussionen. Vieles wurde erst fürchterlich kompliziert. Doch am Ende kristallisierten sich immer die einfachsten Lösungen als die besten heraus. Hier traf oft wieder einmal mehr der Spruch von Albert Einstein zu: “Mache alles so einfach, wie möglich, aber nicht einfacher...” Wir stellen in unserem Prospekt u.a. die nächste Generation der “Guerilla PV” Module vor.

Diese Module können vom Endverbraucher direkt angeschlossen werden. Über ein Bedienfeld kann die maximale Abgabeleistung des Wechselrichters in das Hausnetz eingestellt werden. So wird eine Einspeisung in das Netz des Energieversorgers, bzw. rückwärts drehende Zähler vermieden. Diese Module gibt es als eCube Light Version ohne Speicher und als eCube Storage Version mit 300 Wh oder 600 Wh Lithiumspeicher.
Damit kann der Grundverbrauch eines Haushaltes mit einigen wenigen Modulen gegen Null gehalten werden.
Die eCube Light Module können übrigens jederzeit einfach und nachträglich zu eCube Storage Modulen nachgerüstet werden. Dann bieten wir mit dem eCube Home, bzw. dem BK 300 bezahlbare Kleinspeicherungen an, die sich auch zur Nachrüstung von bestehenden PV-Anlagen eignen. Hier werden über einen Zähler (Easymeter Q3D) die Verbrauchs - bzw. Einspeisedaten erfasst und je nach Stromrichtung 24 Volt Akkus geladen, oder diese über einen 350 Watt Wechselrichter in das Hausnetz entladen.
Diese Kleinspeicherungen können nach und nach zu einer größeren Anlage kaskadiert werden und sind ab ca. 1200,- ohne Akkus für den Endkunden erhältlich.
Weitere Produkte, wie z.B. der Sun 2 Grid, oder der 4 Panel erlauben den Aufbau von Kleinspeicherungen mit geringen Systemkosten, die bei unter 1000,- anfangen.

Viele Grüße aus dem Norden wünschen Holger Laudeley, Axel Joost und  Andreas von Döllen